Hilfsnavigation

Philosophisches Institut
Philosophisches Institut

Zielgruppennavigation

 

Inhalt

Professor Dr. Gabriele Gramelsberger

Dienstort

Human Technology Centre (HumTec)
Zentrum für interdisziplinäre Wissenschafts- und Technikforschung
Raum 411
Theaterplatz 14
D-52056 Aachen

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail.



Kontakt

Telefon: (0241) 80-25496
(Sekretariat Andrea Gibbels)
Fax: (0241) 80-25496
E-Mail: gramelsberger@humtec.rwth-aachen.de


Arbeitsgebiete

  • Wissenschaftstheorie
  • Technikphilosophie
  • Erkenntnistheorie
  • Philosophie der Logik
  • Theorie computerbasierter Wissenschaft und Technik

Lebenslauf

  • seit Oktober 2017 Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie, Institut für Philosophie sowie HumTec Zentrum für interdisziplinäre Wissenschafts- und Technikforschung RWTH Aachen
  • Okt/2016 bis Sept/2017 Lehrstuhl für Philosophie digitaler Medien, Private Universität Witten/Herdecke
  • Feb/2016 bis Sept/2016 Privatdozentin, Institut für Philosophie, Technische Universität Darmstadt
  • Okt/2015 bis Sept/2016 Permanent Fellow in beratender Funktion am DFG Forscherkolleg Medienkulturen der Computersimulation (MECS), Leuphana Universität Lüneburg
  • Juli /2015 Habilitation im Fach Philosophie am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technische Universität Darmstadt
  • Apr/2015 bis Sept/2015 Senior Fellow am IKKM Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie, Bauhaus Universität Weimar
  • Okt/2014 bis März/2015 Research Fellow am DFG Forscherkolleg Medienkulturen der Computersimulation (MECS), Leuphana Universität Lüneburg
  • Okt/2012 bis Aug/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ästhetik, KHM Kunsthochschule für Medien, Köln
  • Juni/2010 bis Sept/2012 Projektleiterin DFG Internationales Wissenschaftliches Netzwerk "Atmosphere & Algorithms", Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin
  • Feb/2009 bis Sept/2012 Gesamtvorhabenleiterin BMBF Forschungsverbund "Verkörperte Information: 'Lebendige' Algorithmen & Zelluläre 'Maschinen'" (FU Berlin, KHM Köln, ESRC Centre for Economic and Social Aspects of Genomics Lancaster, Universität Helsinki, Universität Singapur), Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin
  • Sept/2008 bis Sept/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ästhetik, KHM Kunsthochschule für Medien, Köln (50% Freistellung für FU Berlin Projektleitung Feb/2009 – Sept/2012)
  • Jan/2008 bis Juli/2008 Gastwissenschaftlerin am Max Planck Institut für Meteorologie Hamburg
  • Okt/2004 – Dez/2007 Projektleiterin BMBF Forschungsprojekt "Computersimulationen – Neue Instrumente der Wissensproduktion" (BMBF Initiative "Science Policy Studies", BBAW Berlin), Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin
  • Jan/2002 bis Sept/2012 Mitglied der BMBF Initiative "Science Policy Studies", koordiniert von der BBAW Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Projekte

Laufende Projekte

  • Mitglied des DFG-Netzwerks “Affect- and Psychotechnology Studies” (Universität Potsdam (PL), Leuphana Universität Lüneburg, Universität Wien, Universität Paderborn, Technische Universität Darmstadt, RWTH Aachen; 2015-2017)
  • Mitglied der Forschergruppe "Computersignale. Kunst und Biologie im Zeitalter ihres digitalen Experimentierens" (Züricher Hochschule für Gestaltung, Universität Luzern, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften/Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Alfred-Wegener-Institut Helgoland, Universität Texas Austin, RWTH Aachen)

Abschlossene Projekte

  • PI DFG-Netzwerk „Atmosphere & Algorithms“ (2010-2012)
  • PI BMBF Forschungsverbund "Verkörperte Information: 'Lebendige' Algorithmen & Zelluläre 'Maschinen'" (FU Berlin, KHM Köln, ESRC Lancaster, Universität Helsinki, 2009-2012)
  • PI BMBF Forschungsprojekt "Computersimulationen – Neue Instrumente der Wissensproduktion" (BMBF Initiative "Science Policy Studies", FU Berlin, 2004-2007)

Publikationen

ComputerExperimente ClimateChange Synthesis
ComputationalScience
Cultures_of_Prediction

Bücher/Special Issues

  • Matthias Heymann, Gabriele Gramelsberger, Martin Mahony (Hrsg., 2017): Cultures of Prediction in Atmospheric and Climate Science: Epistemic and Cultural Shifts in Computer-based Modelling and Simulation, (Routledge Environmental Humanities), London: Routledge/Francis & Taylor.
  • Gabriele Gramelsberger (2014): Operative Epistemologie. Analyse der Erkenntnis- und Formkraft der Mathematik, (Habilitationsschrift am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften), Darmstadt: Technische Universität Darmstadt.
  • Gabriele Gramelsberger, Peter Bexte, Werner Kogge (Hrsg., 2014): Synthesis. Zur Konjunktur eines philosophischen Begriffs in Wissenschaft und Technik, Bielefeld: Transcript.
  • Gabriele Gramelsberger, Tarja Knuuttila, Axel Gelfert (Hrsg., 2013): Special Issue: Philosophical Perspectives on Synthetic Biology, Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences, 44(2).
  • Gabriele Gramelsberger; Johann Feichter (Hrsg., 2011): Climate Change and Policy. The Calculability of Climate Change and the Challenge of Uncertainty, Heidelberg/Berlin/New York: Springer.
  • Gabriele Gramelsberger (Hrsg., 2011/2015): From Science to Computational Sciences. Studies in the History of Computing and its Influence on Today's Sciences, Zürich/Berlin: diaphanes / The University of Chicago Press 2015
  • Gabriele Gramelsberger (2010): Computerexperimente. Zum Wandel der Wissenschaft im Zeitalter des Computers, Bielefeld: Transcript (Druckauflage vergriffen, erhältlich als Transcript e-book)
  • Gramelsberger, Gabriele (2001): Semiotik und Simulation: Fortführung der Schrift ins Dynamische. Entwurf einer Symboltheorie der numerischen Simulation und ihrer Visualisierung, (Doktorarbeit am Institut für Philosophie), Berlin: Freie Universität Berlin.

Zeitschriftenartikel

  • Gabriele Gramelsberger (2017): "Big Data-Revolution oder Datenhybris? Überlegungen zum Datenpositivismus der Molekularbiologie", in: NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, 25(4), 459-483. doi: 10.1007/s00048-017-0179-2
  • Gabriele Gramelsberger (2016): "Es schleimt, es lebt, es denkt – eine Rheologie des Medialen", in: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung – Medien der Natur, 7(2), 155-167.
  • Gabriele Gramelsberger (2016): "Simulationsmodelle", in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 5(1), 71-77.
  • Gabriele Gramelsberger (2016): "Figurationen des Phänomenotechnischen", in: Jahrbuch Technikphilosophie 2016, (Hrsg. Gerhard Gamm, Petra Gehring, Andreas Kaminski, Alfred Nordmann, Christoph Hubig), Zürich/Berlin: diaphanes, 157-168.
  • Gabriele Gramelsberger (2015): "Symbol Systems as Cognitive and Performative Hybrids: A Reply to Axel Gelfert", in: Social Epistemology Review and Reply Collective, 4(8), 89-94.
  • Gabriele Gramelsberger, Tarja Knuuttila, Axel Gelfert (2013): "Philosophical Perspectives on Synthetic Biology (Editorial)", Special Issue: Philosophical Perspectives on Synthetic Biology, Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences, 44(2), 119-121. doi: 10.1016/j.shpsc.2013.03.006
  • Gabriele Gramelsberger (2013): "The Simulation Approach in Synthetic Biology", in: Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences, 44(2), 150-157. doi: 10.1016/j.shpsc.2013.03.010
  • Gabriele Gramelsberger (2012): "Book Review: Paul N. Edwards, A Vast Machine: Computer Models, Climate Data, and the Politics of Global Warming", in: Minerva, 50(4), 533-537. doi: 10.1007/s11024-012-9216-4
  • Gabriele Gramelsberger (2011): "What do numerical models really represent?", in: Studies in History and Philosophy of Science 42/2, 296-302 doi: 10.1016/j.shpsa.2010.11.037
  • Gabriele Gramelsberger (2011): "Generation of Evidence in Simulation Runs: Interlinking With Models for Predicting Weather and Climate Change", in: Simulation & Gaming 42/2, 212-224 doi: 10.1177/1046878110375671
  • Kathrin Friedrich, Gabriele Gramelsberger (2011): "Techniken der Überschreitung. Fertigungsmechanismen 'verlässlich lebensfähiger' biologischer Entitäten", in: Zeitschrift für Medienwissenschaften 4, 15-21
  • Gabriele Gramelsberger (2010): "Conceiving processes in atmospheric models - General equations, subscale parameterizations, and 'superparameterizations'", in: Studies in History and Philosophy of Modern Physics, 41/3, 233-241 doi: 10.1016/j.shpsb.2010.07.005
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Conceiving meteorology as the exact science of the atmosphere - Vilhelm Bjerknes revolutionary paper from 1904", in: Meteorologische Zeitschrift 18, 6, 663-667 doi: 10.1127/0941-2948/2009/0415
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Paradoxien ökologischer Reflexivität", in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften 6, 45-54.
  • Gabriele Gramelsberger (2007): "Berechenbare Zukünfte - Computer, Katastrophen und Öffentlichkeit. Eine Inhaltsanalyse futurologischer und klimatologischer Artikel der Wochenzeitschrift Der Spiegel", in: CCP Communication Cooperation Participation, E-Journal für nachhaltige gesellschaftliche Transformationsprozesse, CPP 1, 28-51.
  • Gabriele Gramelsberger (2007): "Containerisierung - Die Syntax der Systeme", in: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik 5, 1, Berlin: Akademie Verlag, 55-57.
  • Gabriele Gramelsberger (2006): "Story Telling with Code - Archaeology of Climate Modelling", in: TeamEthno-online, Issue 2, University of Lancaster, 77-84.
  • Gabriele Gramelsberger (2005): "Vom Verschwinden der Orte in den Daten", in: Gegenworte - Hefte für den Disput über Wissen, Berlin: Academy of Science, 16, 31-35.

Buchbeiträge

  • Gabriele Gramelsberger (2017): "Mathematical Images of Planet Earth", in: Solvejg Nitzke, Nicolas Pethes (Hrsg.): Imaging Earth. Concepts of Wholeness in Cultural Constructions of Our Home Planet, Bielefeld: Transcript, 23-44.
  • Gabriele Gramelsberger (2017): "Calculating the weather – Emerging cultures of prediction in late 19th- and early 20th-century Europe", in: Matthias Heymann, Gabriele Gramelsberger, Martin Mahony (Hrsg.): Cultures of Prediction in Atmospheric and Climate Science, (Routledge Environmental Humanities), London: Routledge/Francis & Taylor, 45-67.
  • Matthias Heymann, Gabriele Gramelsberger, Martin Mahony (2017): "Key characteristics of cultures of prediction", in: Matthias Heymann, Gabriele Gramelsberger, Martin Mahony (Hrsg.): Cultures of Prediction in Atmospheric and Climate Science, (Routledge Environmental Humanities), London: Routledge/Francis & Taylor, 18-42.
  • Gabriele Gramelsberger (2016): "Problems in Mathematizing Systems Biology", in: Sara Green (Hrsg.): Philosophy of Systems Biology: Perspectives from Scientists and Philosophers, (Life Science Series), Springer, chapter 9.
  • Gabriele Gramelsberger (2014): "Computersimulation. Ein neues Wissenschaftsmedium", in: Martin Deschauer, Nora Geisler, Lena Papasabblas (Hrsg.): Black Box Brain, Notizen. Schriftenreihe des Instituts für Kulturanthropologie der Goethe Universität Frankfurt, 165-175.
  • Gabriele Gramelsberger (2013):"A Laboratory View on Art", in: Michael Schwab (Hrsg.): Experimental Systems: Future Knowledge in Artistic Research, Gent: ORCiM, 102-111.
  • Gabriele Gramelsberger (2013):"Einleitung - Synthese. Neue Logik der Forschung?", in: Gabriele Gramelsberger, Peter Bexte, Werner Kogge (Hrsg., 2013): Synthesis. Zur Konjunktur eines philosophischen Begriffs in Wissenschaft und Technik, Bielefeld: Transcript, 9-22
  • Gabriele Gramelsberger (2013):"Mathematik als Phänomenotechnik der Synthese", in: Gabriele Gramelsberger, Peter Bexte, Werner Kogge (Hrsg., 2013): Synthesis. Zur Konjunktur eines philosophischen Begriffs in Wissenschaft und Technik, Bielefeld: Transcript, 41-60
  • Gabriele Gramelsberger (2013): "Simulation and Systems Understanding", in: Hanne Andersen, Dennis Dieks, Wenceslao J. Gonzalez, Thomas Uebel, Gregory Wheeler (Hrsg.): New Challenges to Philosophy of Science, The Philosophy of Science in a European Perspective, vol. 4, Dordrecht: Springer, 151-161.
  • Gabriele Gramelsberger (2013): "Die Normalisierung des Katastrophischen am Beispiel des Klimawandels", in: Leon Hempel, Marie Bartels (Hrsg.): Aufbruch ins Unversicherbare, Bielefeld: Transcript, 277-306.
  • Gabriele Gramelsberger (2013): "Intertextualität und Projektionspotenzial von Klimamodellen", in: Daniel Weidner, Stefan Willer (Hrsg.): Prophetie und Prognostik: Verfügungen über Zukunft in Wissenschaften, Religionen und Künsten, München: Fink, 209-225.
  • Gabriele Gramelsberger (2012): "Genrizität von Forschungstechnologien - Mathematische und algorithmische Bedingungen", in: Klaus Hentschel (Hrsg.): Zur Geschichte von Forschungstechnologien: Generizität, Interstitialität und Transfer, Berlin, Diepholz & Stuttgart: GNT-Verlag, 161-183.
  • Sonja Palfner, Gabriele Gramelsberger (2012): Rechenzentrum, in: Nadine Marquardt, Verena Schreiber (Hrsg.): Ortsregister. Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart, Bielefeld: Transcript, 231-236.
  • Gabriele Gramelsberger, Erika Mansnerus (2012): The inner world of models and its epistemic diversity. The cases of infectious disease and climate modelling, in: Chris Bissell, Chris Dillon (Hrsg.): Ways of Thinking, Ways of Seeing. Mathematical and Other Modelling in Engineering and Technology, Dordrecht: Springer, 167-195.
  • Gabriele Gramelsberger (2012): "Schrift auf den Punkt gebracht - Extrapolation, Rekursion, Simulation", in: Eva Cancik-Kirschbaum, Sybille Krämer, Rainer Totzke (Hrsg.): Schriftbildlichkeit. Wahrnehmbarkeit, Materialität und Operativität von Notationen, Berlin: Akademie-Verlag 389-400.
  • Gabriele Gramelsberger (2011): "From Computation with Experiments to Experiments on Computation", in: Gabriele Gramelsberger (ed.): From Science to Computational Sciences. Studies in the History of Computing and its Influence on Today's Sciences, Zürich/Berlin: diaphanes, 131-142.
  • Gabriele Gramelsberger (2011): "From Science to Computational Sciences", in: Gabriele Gramelsberger (Hrsg.): From Science to Computational Sciences. Studies in the History of Computing and its Influence on Today's Sciences, Zürich/Berlin: diaphanes, 19-44.
  • Gabriele Gramelsberger, Johann Feichter (2011): "Modelling the Climate System", in: Gabriele Gramelsberger; Johann Feichter (Hrsg.): Climate Change and Policy. The Calculability of Climate Change and the Challenge of Uncertainty, Heidelberg/Berlin/New York: Springer, 9-90.
  • Gabriele Gramelsberger (2010): "Story Telling with Code", in: Andrea Gleininger, Georg Vrachliotis (Hrsg.): Code. Between Operation and Narration, Basel: Birkhäuser, 29-40.
  • Gabriele Gramelsberger (2010): "Die kausale Mechanistik der Prognosen aus dem Computer", in: Heinrich Hartmann, Jakob Vogel (Hrsg.): Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900, Frankfurt/New York: Campus, 213-230.
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Simulation - Analyse der organisationellen Etablierungsbestrebungen der (neuen) epistemischen Kultur des Simulierens am Beispiel der Klimamodellierung", in: Jost Halfmann, Falk Schützenmeister (Hrsg.): Organisationen der Forschung. Der Fall der Atmosphärenwissenschaften, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 30-52.
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Epistemische Praktiken des Forschens im Zeitalter des Computers", in: Elke Bippus (Hrsg.): Kunst des Forschens. Praxis eines ästhetischen Denkens, Zürich/Berlin: diaphanes 91-108.
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "CO2, Fische und das Klima im Computermodell", in: Jens Soentgen, Armin Reller (Hrsg.): CO2 - Lebenselixier und Klimakiller, München: Oekom, 181-193.
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Die präzise elektronische Phantasie der Automatenhirne. Eine Analyse der Logik und Epistemik simulierter Weltbilder", in: Martina Hessler, Dieter Mersch (Hrsg.): Logik des Bildlichen. Zur Kritik der ikonischen Vernunft, Bielefeld: Transcript, 73-90.
  • Gabriele Gramelsberger (2009): "Interferenzen zwischen anthropotechnischen Räumen und den Sphären des Theoretischen. Metaphern und Methoden einer geisteswissenschaftlichen Praxeologie im Umgang mit Wechselwirkungen", in: Karsten Lichau, Viktoria Tkaczyk, Rebecca Wolf (Hrsg.): Resonanz. Potentiale einer akustischen Figur, München: Fink, 212-217.
  • Gabriele Gramelsberger (2008): "Computersimulationen - Neue Instrumente der Wissensproduktion", in: Renate Mayntz, Friedhelm Neidhardt, Peter Weingart, Ulrich Wengenroth (Hrsg.): Wissensproduktion und Wissenstransfer. Wissen im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit, Bielefeld: Transcript, 75-95.
  • Gabriele Gramelsberger (2008): "The Epistemic Texture of Simulated Worlds", in: Andrea Gleininger, Georg Vrachliotis (Hrsg.): Simulation. Presentation Technique and Cognitive Method, Basel: Birkhäuser, 83-91.
  • Gabriele Gramelsberger (2008): "Das epistemische Gewebe simulierter Welten", in: Andrea Gleininger, Georg Vrachliotis (Hrsg.): Simulation. Präsentationstechnik und Erkenntnisinstrument, Basel: Birkhäuser, 83-91.
  • Gabriele Gramelsberger, Kristina Vaillant (2008): "Freie ForscherIn statt Low Budget Academics. Entwicklung eines (Berufs-)bildes "Freie ForscherIn" an der Schnittstelle zwischen Universität und Wissensgesellschaft", in: Heike Solga et al. (Hrsg.): Findigkeit in unsicheren Zeiten, Leverkusen: Budrich, 95-116.
  • Gabriele Gramelsberger (2006): "Simulation als Kreativitätstechnik", in: Günter Abel (Hrsg.): Kreativität, XX. Deutscher Kongress fuer Philosophie 2005, Sektionsband 1, TU Berlin, 435-445.
  • Gabriele Gramelsberger (2005): "Die Verschriftlichung der Wissenschaft. Simulation als semiotische Rekonstruktion wissenschaftlicher Objekte", in: Gernot Grube, Werner Kogge, Sybille Krämer (Hrsg.): Schrift: Kulturtechnik zwischen Auge, Hand und Maschine, Stuttgart: Fink, 439-452.
  • Gabriele Gramelsberger (2004): "Schrift in Bewegung. Eine semiotische Analyse der digitale Schrift", in: Pablo Schmidt, Moritz Wendell (Hrsg.): Grenzfälle. Transformationen von Bild, Schrift und Zahl, Weimar: VDG Verlag, 101-122.
  • Gabriele Gramelsberger (2003): "Bilderkriege im (verkauften) Öffentlichen Raum", in: FH Dortmund (Hrsg.): Bilderkriege - Fokus Award 2003, Dortmund: FH Dortmund, 94-203.
  • Gabriele Gramelsberger (2000): "Die Ambivalenz der Bilder", in: Klaus Rehkämper, Klaus Sachs-Hombach (Hrsg.): Vom Realismus der Bilder. Interdisziplinäre Forschung zur Semantik bildhafter Darstellungen, Magdeburg: Scriptum, 55-63.
  • Gabriele Gramelsberger (1999): "Die Intersubjektivität ikonischer Wissensvermittlung und deren Wahrheitsfähigkeit", in: Wilhelm Hofmann (Hrsg.): Die Sichtbarkeit der Macht. Theoretische und empirische Untersuchungen zur visuellen Politik, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 61-75.
  • Gabriele Gramelsberger (1999): "Konzeptuelle Aneignungsstrategien und deren Metaphern im Umgang mit dem Internet", in: Udo Thiedeke (Hrsg.): Bildung im Cyberspace. Vom Grafikdesign zum künstlerischen Arbeiten in Netzen. Erprobung eines Weiterbildungskonzeptes, Projektband I, Oplande: Westdeutscher Verlag, 94-118.

Expertisen

  • Gabriele Gramelsberger; Kristina Vaillant (2007): Freie ForscherIn statt Low Budget Academics. Erschließung eines (Berufs-)bildes "Freie ForscherIn" an der Schnittstelle zwischen Universität und Gestaltungsöffentlichkeit (Markt, Status, Infrastruktur), BMBF Federal Ministry of Research / RatSWD German Council for Social and Economic Data Berlin, 34 Seiten.
  • Gabriele Gramelsberger (2007): Computerexperimente in der Klimaforschung, BMBF Federal Ministry of Research, FU Berlin/BBAW Academy of Science Berlin, 92 Seiten.
  • Gabriele Gramelsberger (2004): Computersimulationen - Neue Instrumente der Wissensproduktion, BMBF Federal Ministry of Research/BBAW Academy of Science Berlin, 80 Seiten.
  • Gabriele Gramelsberger (2002): Computergestützte Forschung, BMBF Federal Ministry of Research/BBAW Academy of Science Berlin, 80 Seiten.

Vorträge

Organisierte Tagungen (Auswahl seit 2010)

  • "Algorithmische Wissenskulturen? Der Einfluss des Computers auf die Wissenschaftsentwicklung",  Deutsches Museum München, 12.-14.10.2017 (gemeinsam organisiert mit Ulf Hashagen, Rudolf Seising und Gerard Alberts).
  • "Traveling Code", MECS Institute for Advanced Study, Leuphana University Lüneburg, 30.-31.3.2017 (gemeinsam organisiert mit Martin Mahony und Isabel Schrickel).
  • "On Simulation in Science", MECS Summer School 2016, MECS Institute for Advanced Study on Media Cultures of Computer Simulations, Leuphana University Lüneburg, 26.-30.9.2016 (gemeinsam organisiert mit Isabell Schrickel und Ricky Wichum).
  • "Participation 4.0", Workshop on Citizen Science, DKRZ Deutsches Klimarechnezentrum Hamburg, 26.-27.2.2015 (gemeinsam organisiert mit Thomas Ludwig).
  • "Computersignale", Workshop der SNF-Forschergruppe "Computersignale", MECS Institute of Advanced Studies, Leuphana University Lüneburg, 26.-27.11.2014 (gemeinsam organisiert mit Isabell Schrickel).
  • "Fragile Daten", Akademie der Wissenschaften Berlin, 1.-2.3.2013 (gemeinsam organisiert mit Christoph Hoffmann und Hans-Jörg Rheinberger).
  • "5th Atmosphere & Algorithms meeting on Climate Modeling and Prediction: Scales of Confidence", Centre Alexandre Koyre Paris, 11.-12.10.2012 (gemeinsam organisiert mit Helene Guillemot)
  • "Synthesis. Grenzen und Perspektiven technischer Erzeugung", Abschlusstagung des BMBF-Forschungsverbunds "Verkörperte Information", Freie Universität Berlin, 15.-16.6.2012.
  • "4th Atmosphere & Algorithms meeting on Climate Science and the Changing Nature of Uncertainty", School of Environmental Sciences, University of East Anglia Norwich, 2.-3.5.2012 (gemeinsam organisiert mit Martin Mahony und Mike Hulme)
  • "Dialekte der Klimaforschung", DKRZ Deutsches Klimarechnezentrum Hamburg, 20.3.2012 (gemeinsam organisiert mit Thomas Ludwig).
  • "3rd Atmosphere & Algorithms meeting on Risk Evaluation/Measurement and Simulation in Meteorology", Münchner Rück/DLR-Institut für Physik der Atmosphäre München-Oberfaffenhofen, 13.-14.10.2011 (gemeinsam organisiert mit Eberhard Faust und Hans Volkert)
  • "2nd Atmosphere & Algorithms meeting on Visualizing Climate", Universität Potsdam, 12.-13.5.2011 (gemeinsam organisiert mit Birgit Schneider).
  • "Symposium on Philosophical Perspectives on Synthetic Biology", Koperationstagung des BMBF-Forschungsverbunds "Verkörperte Information" der FU Berlin mit der Forschergruppe "Models & Mechanism" der Universität Helsinki, Universität Helsinki 2.-3.5.2017 (gemeinsam organisiert mit Matti Sintonen und Erika Mansnerus).
  • "1st Atmosphere & Algorithms meeting on Politics of Scale", Rachel Carson Center München, 15.-16.12.2010 (gemeinsam organisiert mit Helmuth Trischler).
  • "Art & Research & Science Studies in Biological Laboratories", Sommerschule des BMBF-Forschungsverbunds "Verkörperte Information" der FU Berlin mit der Kunsthochschule für Medien Köln, KHM Köln, 18.-23.7.2010, (gemeinsam organisiert mit Kathrin Friedrich and Peter Bexte).
  • "Epistemic Shifts in Computer-Based Environmental Sciences", ESF Exploratory Workshop, Universität Aarhus und FU Berlin, Universität Aarhus, 10.-12.6.2010 (gemeinsam organisiert mit Matthias Heymann).

Vorträge (2017)

  • "Philosophie der Klimasforschung", Kolloquium des Instituts für Philosophie, RUB Bochum, 7.12.2017.
  • "Care-IT und das technologisch Unbewusste", Tagung "Apps. und Co.", TH Köln, 24.-25.11.2017, 24.11.2017.
  • "Promising Care, Longing for Data", Panel "Ambiguity of Algorithmic Care", Internationale Tagung "Affective Transformations: Politics. Algorithms. Media", Universität Postdam, 2.-4.11.2017, 4.11.2017.
  • "Die Kunst des Modellierens", Eröffnungsvortrag des Forschungsverbundes "Literary Modelling and Energy Transition", Universität Münster und Karlsruher Institute of Technology, Universität Münster, 23.10.17.
  • "Base-calling Algorithmen. Epistemische Folgen der Automatisierung der Gensequenzierung in den 1970ern und 1980ern auf den Gen-Begriff", Tagung "Algorithmische Wissenskulturen? Der Einfluss des Computers auf die Wissenschaftsentwicklung", Deutsches Museum München, 12-14.10.2017, 13.10.2017
  • "1880er Debatte zur 'Rationalen Mechanik' der Atmosphäre", Kolloquium des Zentrums für Wissenschafts- und Technikforschung (IZWT), Bergische Universität Wuppertal, 26.07.2017
  • "Reenacting Science - Wissenschaftsforscher und Künstler in biologischen Laboren", Vorlesungsreihe "Spektakel: Reenactments in Kunst, Gestaltung, Wissenschaft und Technologie“, Hochschule für Künste Bremen, 19.6.2017
  • "Zahlen-Diskussion mit Bernd Mahr", Symposium für Bern Mahr "Modell und Auffassung", HU Berlin, 17.-18.6.2017, 17.6.2017.
  • "Computer-aided Design in Biology", Keynote Lecture Spring School "CAX: Dimensions of Compiter-Aid in Architecture, Biological Sciences, Design and Medcine", HU Berlin, 3.-7.4.2017, 8.3.2017.
  • "Traveling Codes in Subscale Parameterization of Climate Models", Workshop "Traveling Codes", MECS Institute for Advanced Study, Leuphana University Lüneburg, 30.-31.3.2017, 30.3.2017.
  • "Modelling in Systems Biology", Winter School "Varieties of Modeling in Technoscience: The Case of Synthetic Biology", TU Darmstadt, 6.-10.3.2017, 8.3.2017.
  • "Lem goes reality", Internationale Deutsch-Polnische Tagung "Kosmos Lem. Zivilisationspoetik, Wissenschaftsanalytik und Kulturphilosophie", TU Darmstadt, 3.-5.3.2017, 4.3.2017.
  • "Wetware Computing", Panel "New Paradigms", Transmediale Media Festival Berlin, 3.2.2017.
  • "Zur Rolle der Modellvergleiche in der Klimamodellierung", Vorlesungsreihe "Klimaforschung und Klimaethik", Zentrum für Wissenschaftstheorie der Universität Münster in Kooperation mit dem Zentrum Bioethik, 26.1.2017.
  • "Loosing track of certainty - Simulation and the problem of convergence", Internationale Tagung "Loose Connections – Modes of un_relating", Universität Hamburg, 12.1.2017.

Lehrveranstaltungen/ Lehrmaterialien

Lehrveranstaltungen von Frau Prof. Dr. phil. Gabriele Gramelsberger im CAMPUS


Abschlußinformationen